Unser Ladengeschäft

Elektromechanik Pinder ist ein traditionsreiches Unternehmen der Stadt Leipzig. Als am 1.4.1950 Rainer Pinder sein Elektrogeschäft im Leipziger Schuhmachergässchen eröffnete, dachte noch keiner daran, dass nun, über 60 Jahre danach, das Fachgeschäft auf eine bewegte Geschichte zurück blicken kann.

Elektromechanik Pinder in Leipzig

Angefangen hat alles mit typischen Elektroartikeln wie Glühlampen, Kabel, Steckdosen und Stecker. Ein weiteres Sortiment bestand in Modelleisenbahn und Zubehör. Mitte der 70er Jahre wuchs das Sortiment, trotz damaliger Knappheit der Versorgung der DDR – Bürger. Hatte auch das Privatunternehmen im sozialistischen Staat stets mit Problemen zu kämpfen, gelang es der Familie Pinder stets ein vielfältiges Angebot an Elektro – Artikeln zu bieten. So entschloss man sich 1972 in neue, größere Verkaufsräume in der Schillerstraße umzuziehen. Mancher alt eingesessener Leipziger wird sich hier besonders an die endlos langen Menschenschlangen besonders um die Weihnachtszeit erinnern, die versuchten, eine der knapp zugeteilten Lichterketten zu erhaschen.

1980 übernahm Volker Krafft das Elektrogeschäft, der im Sinne von Rainer Pinder die Traditionen weiterführte. Mit ihm wurde das Angebot um das Sortiment Mikroelektronik erweitert, wogegen Modelleisenbahnen nicht mehr geführt wurden. Das Geschäft entwickelte sich zum Mekka eines jeden Bastelfreundes. So hatte Krafft nicht nur alles, was der Elektronik – Herz begehrte, sondern stand auch mit Rat und Tat bei so mancher Lösung technischer Probleme zur Seite. Elektronische Bauteile und Leiterplatten, immer größer wurde die Palette elektrischer Geräte und Installationsmaterial. Ein Umzug in neue Räume kündigte sich an. Der Elektro – Verkauf wurde ab 1986 in der Gottschedstraße weitergeführt.

Nach der Wende kamen immer mehr Elektroprodukte auf den Markt und auch mit dem damals neuen Installationsmaterial und der Beleuchtungstechnik musste man sich der Situation und Nachfrage anpassen. So kam es zum Entschluss 1995 die Mikro - Elektronik in einem separaten Geschäft anzubieten, was seit dem von Holger David in eigener Verantwortung geführt wurde. Das eigentliche Geschäft spezialisierte sich immer mehr zum Anlaufpunkt für den Elektrobedarf. Selbst fachliche Beratung und Hilfe bei kleineren Reparaturen konnte man beim Besuch des Fachgeschäfts gratis mitnehmen.


Elektromechanik Oinder Käthe Kollwitz StrMit der Jahrtausendwende ging auch die Firma Elektromechanik Pinder in die Hände einer neuen Generation über. Krafts Sohn Tobias übernahm nun das Steuer und feierte im Kreise aller ehemaliger Inhaber und Beschäftigten das fünfzigste Firmenjubiläum. Seit 2003 verkauft die Firma Pinder in den neuen Räumen in der Käthe-Kollwitz-Straße 7 ein großes Sortiment an Elektro – und Installationsmaterial sowie an Leuchtmitteln und Beleuchtungstechnik.

Ein weiterer Umzug in das größere Nachbargeschäft war nötig, seit wir Teilsortimente unseres Angebots auch im Internet zum Verkauf anbieten. Die Ware konnte somit direkt vom Ladengeschäft versendet werden.

Und so wie Damals bei Rainer Pinder und Volker Krafft hat man stets ein offenes Ohr für die technischen Probleme der Kundschaft.

Nach einer über 60 jährigen Geschichte ist und bleibt Elektromechanik Pinder erste Adresse in Sachen Elektro in der Stadt Leipzig, mit Tradition.